dreadnought

Dreadnought: Havoc Modus und neue Maps live, vorerst exklusiv für PS4-Beta

Das Sci-Fi-Arena-Strategiespiel Dreadnought hat für die PlayStation 4 ein neues Update bekommen. Der Koop-Modus, zwei neue Maps und weitere Inhalte sind vorerst exklusiv in der Closed Beta auf der PS4 spielbar, sollen später aber auch in die PC-Version implementiert werden.

Mit dem neuen Update der Closed-Beta-Version von Dreadnought können PS4-Spieler erstmals den neuen Koop-Modus “Havoc” anspielen. Gemeinsam mit zwei weiteren Spielern verteidigt ihr euch in diesem Modus gegen mehrere Angriffswellen, die zunehmend schwerer zu besiegen sind. Wenn gerade einmal alle gegnerischen Schiffe abgewehrt und zerstört sind, habt ihr Gelegenheit euer Schiff mit wichtigen Upgrades auszustatten. Im Havoc-Modus wählt ihr zu Rundenbeginn zwischen vorgefertigten Schiffskonfigurationen aus, eure eigene Flotte verbleibt im Raumhafen. Den Spielmodus für Dreadnought könnt ihr auf den zwei neuen Maps, Hekate und Xanthe, ausprobieren.

Neben Havoc können PS4-Spieler seit dem Update auch Team Elimination und die Maps Dry Dock und Red Sands spielen, die vorher nur in der PC-Version spielbar waren. Exklusiv für die PS4 wiederum ist das Heldenschiff “Junkyard Price”, das ihr für eine gewonnene Runde im Havoc-Modus bekommt. Im Hangar haben PS4-Spieler außerdem ab sofort Zugriff auf das Freunde- und Squad-Menü. Eine Übersicht zu den gesamten Patch Notes des Updates findet ihr auf der offiziellen Webseite des Online-Spiels.

Greybox und Yager haben zudem bekannt gegeben, dass für die PS4 in naher Zukunft Founder’s Packs angeboten werden. Käufer der Gründerpakete sollen garantierten Zugang zur Closed Beta sowie spezielle Heldenschiffe, Skins und Perks bekommen. Derzeit könnt ihr euch für einen Zugang zur Closed Beta der PS4-Version von Dreadnought ausschließlich bewerben.

Share this post

No comments

Add yours